bamboo-train-battambang-reiseberichte-BIGJOURNEY

Battambang – eine wilde Fahrt im Bamboo Train

Battambang ist eine Stadt in West-Kambodscha, ca. 300 km von Phnom Penh und 170 km von Siem Reap entfernt. Erreichen könnt ihr sie ganz einfach mit dem Bus – von Phnom Penh aus in ca. 8-9 Stunden und von Siem Reap aus in ca. 5 Stunden. Für Touristen hält die Stadt nicht all zu viel bereit, aber von einer Sache hat sicherlich jeder schon einmal gehört: dem Bamboo Train in Battambang.

Bamboo Train in Battambang – „Festhalten!“

Nach einer 5 stündigen Busfahrt hatten wir unsere dritte Station in Kambodscha erreicht: Battambang. Wir hatten uns dazu entschlossen, auf ein gemütliches Ankommen zu verzichten und direkt etwas Sightseeing zu betreiben. Unsere erste Anlaufstelle war die wohl bekannteste Attraktion in Battambang nämlich der sogenannte Bamboo Train. Dabei handelt es sich um eine Bambusplatte auf Rädern, welche mit bis zu 40km/h über ein paar Schienen rast. Dabei kann einem das Herz schon etwas in die Hose rutschen und es heißt „Festhalten“! Ziel dieser Fahrt war ein winzig kleines abgelegenes Örtchen, wo einen Kinder direkt begrüßten und versuchten ihre Armbänder für ein paar Cent zu verkaufen. Nachdem man noch ca. 10 Minuten Zeit hat sich umzusehen, ging es dann auch schon wieder zurück. Da es nur ein Gleis gibt, kam es mehrere Male vor, dass uns ein anderer Bamboo Train entgegen raste. Dies kann den Adrenalinspiegel schon etwas in die Höhe schnellen lassen :D. Einer der beiden Wagen wurde dann einfach abgebaut und hinter dem Anderen wieder aufgebaut – und schon ging es weiter. Auf jeden Fall ein Erlebnis!

Bat Cave in Battambang – 1 Million Fledermäuse

Nach dem Bamboo Train haben wir uns in unserem Tuk Tuk auf zur Bat Cave gemacht. Das ist eine Höhle, in der über eine Millionen Fledermäuse leben. Das Besondere hierbei ist, dass diese die Höhle jeden Tag pünktlich zum Sonnenuntergang verlassen. Ein riesiger Schwarm (ich wiederhole: über 1 Millionen!!!) verlässt die Öffnung der Höhle und fliegt in die weite Welt. Dieses Spektakel dauert ganze 40 Minuten in denen man sich ständig fragt, wie so verdammt viele Fledermäuse in einer einzigen Höhle leben können. Einfach Wahnsinnig! Da Fledermäuse sich mit Hilfe von Schallwellen orientieren, konnte man die Flugroute durch lautes Zischen beeinflussen. Auch wenn das natürlich sehr faszinierend war, wurde dies nur wenige Male zu Demonstrationszwecken gemacht, um die Fledermäuse nicht zu stören.

Zum Abend hin wollten wir nochmal die Pub-Street erkunden, die sich jedoch als vernachlässigbar herausstellte. Hierbei handelt es sich nämlich lediglich um 3-4 Bars auf mehrere Straßen verteilt und hat nichts mit dem gemeinsam, was man unter einer Pub-Street vermuten würde.

Kochkurs in Battambang

Für unseren zweiten Tag in Battambang entschlossen wir uns einen Kochkurs zu besuchen. Gekocht wurden die traditionell kambodschanischen Gerichte „Amok“ und „Lok Lak“. Der Koch hat uns jeden winzig kleinen Schritt erklärt, selbst wie ich einen Tofu in der Pfanne wenden muss. Wir empfanden das als etwas stressig, da der Spaß an der Sache dadurch verloren ging, dass man jeden einzelnen Schritt korrekt ausführen musste. Abgesehen davon, fanden wir es aber wieder ganz nett einen Kochkurs zu besuchen, in dem man typisches einheimisches Essen zubereitet.


Nach Battambang haben wir uns dann auf den weiten Weg nach Sihanoukville gemacht, um von dort aus auf die Insel Koh Rong Samloem übersetzten zu können.

Falls ihr noch weitere Tipps zu Battambang habt oder eventuell noch Fragen aufgetaucht sind, dann schreibt es doch gerne in die Kommentare. 🙂

Die Autorin: Vanessa

Hallöchen, mein Name ist Vanessa und ich bin die Organisationseinheit auf unseren Reisen. Ich bin Sonnenanbeterin und eine absolute Wasserratte, daher liebe ich besonders den Strand und das Meer. Ganz nach dem Motto „collect moments not things…“, genieße ich jeden einzelnen Moment, den ich mit außergewöhnlichen Erlebnissen verbringen kann.

2016-12-19T14:36:57+00:00

2 Comments

  1. Bibo & Tanja von Auszeitnomaden August 7, 2016 at 10:20 am - Reply

    Hallo ihr Beiden,

    das ist ja ein cooler Artikel, der genau zur richtigen Zeit kommt!
    Dann wissen wir, was wir im November auf alle Fälle machen müssen, wenn wir in Battambang sind.
    Und die Fledermaushöhle werden wir auch besuchen, sowas haben wir schon mal in Thailand erlebt.

    Liebe Grüße

    Bibo & Tanja

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis August 7, 2016 at 10:57 am - Reply

      Hallo an euch beide zurück,

      das freut uns natürlich, wenn wir euch mit unserem Artikel weiterhelfen konnten. 🙂

      Ganz viel Spaß und ein schöne Zeit in Kambodscha!

      Liebe Grüße,
      Dennis & Vanessa

Leave A Comment