Reisepackliste – die richtige Kleidung

Was du beim Packen deiner Kleidung beachten solltest


Zunächst einmal solltest du dich vor deiner Reise informieren, welche Kleiderordnung in deinem Zielland herrscht.
In Südostasien beispielsweise wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass man sauber und ordentlich gekleidet ist. Hier tragen die Männer meist lange Hose und Hemd und die Frauen Knie-bedeckende Röcke, lange Hosen, Blusen oder Shirts. Natürlich wird dir als Tourist verziehen, wenn du nicht deinen Anzug und Abendkleid auspackst, aber bei dem was Touristen oft tragen ist wirklich fremdschämen angesagt. In Laos beispielsweise stehen sogar Schilder, auf denen darum gebeten wird, dass Touristen sich bitte angemessen kleiden sollen, um so die Kultur der Einheimischen zu respektieren. Um also Fettnäpfchen zu vermeiden hilft es, sich vorher in Reiseführern oder dem Internet über die jeweilige Kleiderordnung schlau zu machen.

Falls ihr in Malaria- oder Denguefieber-Risikogebiete fahrt, dann solltet ihr darauf achten, dass ihr möglichst  helle, lange und luftige Klamotten wie z. B. Leinenhosen im Gepäck habt. Mit körperbedeckender Kleidung könnt ihr euch mit am Besten vor den fiesen Stechmücken schützen und helle Kleidung soll die Biester zudem fernhalten.

Ansonsten kann ich euch nur raten nicht zu viel mit euch herum zu schleppen. Man denkt am Anfang der Reise immer, dass man mehr braucht, als es letztendlich der Fall ist. Ihr habt unterwegs immer die Möglichkeit zu waschen – also ohne Klamotten müsst ihr sicherlich nicht rumlaufen. 🙂

Meine Empfehlung für die Klamottenliste:

  • 3 T-Shirts und 3 Tops
  • 2 Langarm-Shirts
  • 2 Shorts (nicht zu kurz!)
  • 2 lange Leinenhosen
  • evtl. eine lange Funktionshose mit abnehmbaren Beinen (für Outdoor-Touren)
  • evtl. Kleid
  • „Schickes Outfit“ zum Ausgehen, z. B. Rock und Bluse (für Frauen) oder schicke Hose und Hemd (für Männer) – manchmal ist es einfach schön sich mal etwas schicker zu machen wenn man ausgeht. In manchen Restaurants, Bars und Clubs ist das sogar Voraussetzung um rein gelassen zu werden.
  • Fleecejacke oder Zip-Hoodie für kältere Abende oder Tage
  • Regenjacke und/oder Regencape – ein Muss wenn man zur Regenzeit irgendwo unterwegs ist
  • Unterwäsche und Socken (hier solltet ihr selbst wissen wie viel ihr davon braucht)
  • 2 Bikinis bzw. Badehosen (es ist immer gut, wenn man seine nassen Sachen eventuell wechseln kann)
  • Flip Flops – ich habe Flip Flops aus wasserfestem Material dabei, sodass ich sie auch zum Duschen und am Strand anziehen kann
  • Sneakers bzw. Laufschuhe sind ein Muss für Outdoor-Ausflüge
  • Sandalen/Ballerinas/Sommerschuhe – falls euch Flip Flops nicht ausreichen, dann könnt ihr auf jeden Fall noch ein zweites Paar gemütliche Sommerschuhe dabei haben
  • kurze und lange Hose und T-Shirt und Pulli zum Schlafen – grad in Dorms ist die Klimaanlage oft so kalt eingestellt, dass ich trotz 40°C Außentemperatur auch mal lange Klamotten zum Schlafen anziehen musste
  • Sarong-Tuch – ohne mein Sarong-Tuch geht gar nichts mehr. Das nutze ich als Decke im Sleeper-Bus, als Hals- und Kopftuch bei zu kalten Klimaanlagen, um die Schultern in Tempeln oder anderen heiligen Stätten zu bedecken, als Schlafmasken-Ersatz und und und…

Falls es am Ende doch dazu kommt, dass der Rucksack trotz sparsamer Auswahl an Klamotten zu klein ist, dann könntet ihr eventuell sogenannte Kompressionsbeutel zum platzsparenden Packen verwenden. Ich selbst brauche das eigentlich nie, da mein Rucksack groß genug bzw. meine Auswahl an Kleidung klein genug ist. 🙂

Bitte bedenkt, dass diese Tipps jetzt eigentlich eher für wärmere Reiseziele gedacht sind. Wenn ihr in kühlere Gebiete fahrt, dann braucht ihr natürlich wieder ganz andere Kleidung.

Die Autorin: Vanessa

Hallöchen, mein Name ist Vanessa und ich bin die Organisationseinheit auf unseren Reisen. Ich bin Sonnenanbeterin und eine absolute Wasserratte, daher liebe ich besonders den Strand und das Meer. Ganz nach dem Motto „collect moments not things…“, genieße ich jeden einzelnen Moment, den ich mit außergewöhnlichen Erlebnissen verbringen kann.

2017-08-13T13:45:24+00:00

Leave A Comment