Vietnam Kosten kompakt auf einen Blick

Reisekosten für eine 4-wöchige Tour durch Vietnam

Mit eine der wichtigsten Fragen, wenn man sich auf eine Reise begibt, ist wohl die nach den Reisekosten. Wie viel muss ich für den Flug bezahlen, was kostet das Visum, wie teuer sind wohl die Unterkünfte vor Ort und welches Budget muss ich für die tägliche Verpflegung einplanen? Fragen über Fragen…

Mittlerweile sind wir fast 6 Wochen in Vietnam unterwegs und haben einen guten Überblick darüber bekommen, welche täglichen Kosten so anfallen. Damit ihr für eure eigene Reise einen Einblick bekommen könnt, haben wir die Reisekosten der ersten 4 Wochen in Vietnam kompakt für euch dokumentiert – und zwar in einer Infografik zum Thema „Vietnam Kosten“. Bedenkt aber an dieser Stelle bitte, dass der Punkt vor der Reise lediglich die „großen Anschaffungen“ beinhaltet. Die gesamte Ausstattung, die ihr für die Reise sonst noch braucht (Rucksack, Klamotten, Hygieneartikel), ist hier nicht berücksichtigt.

Vietnam-Kosten-Infografik-BIGJOURNEY

Ihr könnt diese Infografik gern für eure Leser auf eurer Webseite oder eurem Blog einbinden. Verwende dazu einfach diesen HTML-Code:

Der Autor: Dennis

Yüha, ich bin Dennis. Ich habe einen Faible für Rap-Musik, kreatives Marketing und frittiertes Essen. Für mich ist Reisen die Möglichkeit, meinen Alltag auf Stand-by zu schalten. Außerdem finde ich, Herrenhäuser ist das beste Bier. Cheers!

2016-12-19T14:36:58+00:00

21 Comments

  1. Sabrina Juli 10, 2017 at 12:46 pm - Reply

    Hi Dennis,

    ich fliege am Freitag nach Vietnam und bin mir unsicher wie viel Geld ich mitnehmen soll?
    Wir sind 2 Wochen da und haben nur inklusive Frühstück. Würden 350€ reichen?
    LG Sabrina 🙂

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis Juli 27, 2017 at 9:02 pm - Reply

      Hallo Sabrina,
      je nachdem wie ihr dort leben wollt reicht es auf jeden Fall oder eben nicht :). Wenn ihr an Street-Food-Ständen und einfachen Restaurants essen wollt dann reicht es auf jeden Fall. Zusätzlich solltet ihr natürlich Ausflüge etc. berücksichtigen.

      Ich wünsche euch eine tolle Reise!
      Lieben Gruß, Vanessa

  2. Micha H. März 19, 2017 at 5:43 pm - Reply

    Hallo,
    habe auch vor für ein paar Wochen nach Vietnam zu erkunden. Gestern zeigte meine Liebe Omi ihren Reisebericht von 2002 und sie betonte, dass man seinen geplanten Tagessatz erhöhen sollte aufgrund von vielen Trinkgeldern. Sie erlebte es mehrfach, dass sehr ausfallend reagiert wurde bishin zu einer Ohrfeige, wenn man kein Trinkgeld gibt.
    Ist es denn noch so?

    Danke!

    LG M.H.

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis März 29, 2017 at 10:26 am - Reply

      Hi Micha,

      das ist natürlich blöd, dass deine liebe Omi so schlechte Erfahrungen gemacht hat. Wir wurden überall herzlich behandelt und hatten nie Probleme. Ein einziges Mal wurde ich angesprochen, ob ich nicht mehr Trinkgeld geben kann. Ein anderes Mal wiederum war die Kellnerin total verwunert darüber, dass ich ihr Trinkgeld geben wollte. Generell wird an touristischen Orten eher ein Trinkgeld erwartet als an untouristischen Orten.

      Ich hoffe das hilft die weiter 🙂

  3. Manuela Februar 4, 2017 at 5:46 pm - Reply

    Hallo ihr Weltenbummler,
    ich möchte das erste mal nach Vietnam. Kann mir jmd. etwas empfehlen ( Hotel am Strand) was nicht so weit weg vom Schuss ist und man 4,5 Std mit dem Auto fahren muss? Außerdem würde ich gern wissen, ob man wie in Thailand gut auswärts essen kann. Würdet ihr mir eine Pauschalreise empfehlen? ( fürs erste Mal)und wann ist die beste Reisezeit? Ich weiß es sind viele Fragen auf einmal aber es wird das erste Mal für uns in Vietnam.
    Vielen Dank schon mal
    Lg Manuela

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis Februar 6, 2017 at 9:09 pm - Reply

      Hi Manuela,
      wir könnten dir eventuell ein paar Hotels in Strandnähe empfehlen, wenn du uns verraten würdest, wo du denn vor hast Strand-Urlaub zu machen? 🙂
      Man kann super auswärts essen – vom Straßenstand bis zum Restaurant haben wir alles ausprobiert und es war immer super lecker und man findet auch überall etwas!
      Eine Pauschalreise würden wir persönlich auf keinen Fall machen, weil dich das in deiner Freiheit schon stark einschränkt. Bei einer Pauschalreise verbringst du ja deinen Urlaub komplett in einem Hotel und an einem Ort – das ist für Vietnam unserer Meinung nach zu schade, da es soviel zu entdecken gibt! Wenn du allerdings nicht so der Abenteuer bist und es eher magst vorher schon genau zu wissen was auf dich zu kommt, könnte eine Pauschalreise natürlich etwas für dich sein.
      Was die Reisezeit angeht, kommt es ein bisschen drauf an wo du hin willst. Bis Ende Februar zum Beispiel ist es im Norden von Vietnam noch eher „kühl (10-20 Grad) und auch die Reisterrassen im Bergland von Vietnam blühen nicht. Hingegen hat es in dieser Zeit im Süden schon auch mal um die 30 Grad. Wir waren von Februar bis Mai und fanden diese Zeit super, wobei es mit teilweise über 40 Grad für den ein oder anderen sicherlich auch schon etwas zu heiß gewesen wäre – kommt eben drauf an, was du gerne magst! 🙂
      Lieben Gruß

    • Ronny Oktober 28, 2017 at 2:46 pm - Reply

      Hey Manuela. Wir sind 16 Tage in Vietnam (Oktober) und gerade in Hoi An. Wir sind im Tan Thang Garden Homestay direkt am Strand. 50 Geh-Meter durch den Garten und du liegst auf der Sonnenliege. Über AirBNB haben wir für 3 Nächte für ein Haus für 4 Personen (2 Doppelbetten in zwei großen Zimmern) 226€ bezahlt und sind rund um zufrieden. Sehr guter Service, tolles Personal, toller Garten, schöner Strand und schickes Haus und man hat in der Nähe alles, was man so für die Tage braucht. Kann ich nur empfehlen. Vor allem weil Hoi An auch eine der schönsten Städte ist, die wir bisher gesehen haben.

  4. Hugo Juli 13, 2016 at 1:24 pm - Reply

    Hi Dennis,

    beim Visa lässt sich noch leicht Geld und Zeit sparen. Wir haben uns für das Visa on arrival entschieden und es hat ohne irgendwelche Probleme geklappt. Einladung, Passbild und 25$ passend dabei haben und 15 Minuten später waren wir auf dem Weg.
    24h nach Bestellung der Einladung hatten wir sie per Email vorliegen. Der Name musste aufgrund eines ö im Namen noch mal angepasst werden, was innerhalb weniger Stunden passierte. Für die Einladung – haben wir hier bezogen (http://www.vietnamvisapro.com/) – haben wir 10$ pro Nase bezahlt. Wenn ihr mit mehr Leuten bucht wird es günstiger. Als Einzelperson bezahlt man somit gesamt gerade mal 35$ fürs Visum. Das gesparte Geld kann dann direkt ins Bia hoi investieren. 😀
    Ich werde meine Erlebnisse in Vietnam auch noch mal separat niederschreiben, aber grundsätzlich würde ich deine Kostenaufstellung unterstützen.

    Gruß
    Hugo

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis Juli 13, 2016 at 1:39 pm - Reply

      Hi Hugo,

      vielen Dank für deinen Tipp. Wir haben bisher immer unsere Visas vorher organisiert, um Eventualitäten aus dem Weg zu gehen 🙂 Ein Visa on Arrival ist aber in jedem Fall eine Alternative, über die man nachdenken sollte.

      Gruß,
      Dennis

      • Hugo Juli 13, 2016 at 2:04 pm - Reply

        Ich habe vergessen zu erwähnen, die Kosten sind für ein Visa für 30 Tage ohne erneute Einreise. Wer mehr möchte muss natürlich ein wenig draufzahlen. Sowohl vor Ort für das Visa an sich als auch für die Einladung.

  5. Tani Juli 13, 2016 at 1:21 pm - Reply

    Habt ihr einen Non-Stop Flug gebucht? Der Preis macht mich gerade ein wenig stutzig… oder ist der Preis pro Person angegeben?

    LG,
    Tani
    http://www.hashtagtani.com

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis Juli 13, 2016 at 1:35 pm - Reply

      Hey Tani,
      der angegebene Preis ist für einen Flug mit Cathay Pacific über Hong Kong und für eine Person.

      LG, Dennis

  6. ReiseFreaks ReiseBlog Juli 13, 2016 at 12:13 pm - Reply

    Danke für die Mühe, Dennis!
    Deinem Angebot folgend habe ich die Infografik gleich auf ReiseFreak.de eingebunden. Ich bin sicher, meine Leser werden es schätzen!

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis Juli 13, 2016 at 12:53 pm - Reply

      Sehr gerne 🙂 Freut mich, dass du es für deine Seite benutzen kannst!

  7. Manuel Juli 13, 2016 at 10:25 am - Reply

    Coole Grafik! Das billigste in Vietnam ist sicher das Bier und das Essen 😉

    LG

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis Juli 13, 2016 at 12:55 pm - Reply

      Danke Manuel! Ja besonders das frisch gebraute Bier ist dort sehr schmackhaft und billig. Da kann es schon Mal zu einem nicht minderen Kater kommen 😀

  8. Christoph Juli 13, 2016 at 9:01 am - Reply

    Absolut authentisch 🙂
    Würde ich so unterschreiben. Wir waren 2015 für 4 Wochen im Vietnam. Unser Flug (hin-und rück) war mit 450€ nur marginal teurer, als euer One-way dafür hast du die Flexibilitätskomponente natürlich an Bord. Vietnam ist schon einfach wahnsinnig günstig. Bei uns waren auch die Touren (easyrider und Halong bay) mit Abstand am teuersten. Essen, schlafen, leben ist irre günstig und trotzdem megaschön 🙂
    Vietnam ist wirklich ein Traumziel. Tolle Infografik gefällt mir richtig gut!!

    • Der Autor: Dennis
      Der Autor: Dennis Juli 13, 2016 at 9:08 am - Reply

      Hi Christoph,

      freut uns zu hören, dass wir ähnliche Erfahrungen gemacht haben 🙂 Mit den Touren hast du total Recht. Zudem wirken sie noch viel teurer, da man sie mit den anderen Preisen in Vietnam vergleicht. Wir haben auch ziemlich schnell aufgehört Touren zu nehmen und haben alles soweit es geht selber erforscht. Das kostet zwar mehr Planungszeit, aber dafür kann man sich noch etwas freier Bewegen und hat keinen Zeitplan, an den man sich halten muss.

      Wir waren auch total begeistert von Vietnam, weshalb wir am Ende sogar volle 3 Monate dort geblieben sind 😀

      Lieben Gruß!

      • Christoph Juli 14, 2016 at 11:45 am - Reply

        Hi Dennis,
        ja bei den Touren lassen sich die Vietnamesen nicht lumpen das stimmt schon. Wir waren sicher auch nicht das letzte mal dort. Vietnam ist einfach ein wunderschönes Land mit wundervollen Menschen. Wir waren auch in Nah Trang (du auch?). Das war das einzige Fleckchen in Vietnam, wo ich mich wirklich nicht gefühlt habe, wie im Vietnam. Mega viele Touristen und die Leute dort reden selbst von einer gefühlt russischen Provinz 🙂 Das ist wie Malle für Deutsche glaub ich. Nha Trang war uns dann doch viel zu touristisch 😛
        Grüße Christoph

  9. Hans Mai 12, 2016 at 2:10 pm - Reply

    Das beste Bier in Vietnam ist BGI und Punkt.
    Gruss Hans

Leave A Comment